Praxis füer Ergotherapie Logo web
Logo web Zusatz
Praxis für Ergotherapie – logo web mobile

Ergotherapeutische Fachbereiche

Unser ergotherapeutisches Arbeiten ist grundsätzlich von einer klientenzentrierten Haltung geleitet. Das bedeutet, unsere Patient*innen werden aktiv in den Zielfindungs- und Behandlungsprozess einbezogen.

Das übergeordnete Ziel einer ergotherapeutischen Behandlung ist meist die größtmögliche Selbstständigkeit und Lebensqualität zu erlangen, oder auch zu erhalten. Daher können die hier folgenden Erläuterungen auch nur beispielhaft sein.

Psychisch-funktionelle Behandlung

Die psychisch-funktionelle Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Schädigungen mentaler Funktionen, insbesondere psychosozialer, emotionaler, psychomotorischer Funktionen und Funktionen der Wahrnehmung und den daraus resultierenden Beeinträchtigungen der Aktivitäten und gegebenenfalls der Teilhabe.

Motorisch-funktionelle Behandlung

Die motorisch-funktionelle Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Schädigungen der motorischen Funktionen mit und ohne Beteiligung des peripheren Nervensystems und den daraus resultierenden Beeinträchtigungen der Aktivitäten und der Teilhabe.

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Die sensomotorisch perzeptive Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen im Bereich der Körperwahrnehmung und Koordination. Sensomotorisch heißt „die Körpersinne betreffend“ und perzeptiv „die Wahrnehmung betreffend“.

Ergotherapeutische Verfahren

Darüber hinaus werden die Behandlungsbereiche der Ergotherapie auch wie folgt beschrieben:

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Es werden ausschließlich notwendige Session-Cookies eingesetzt; ein Tracking findet nicht statt. Weitere Informationen ...